Der Mozartautomat

Über uns

Stephan Bruckmeier

Regisseur

Geboren 1962 in Wien, aufgewachsen in Niederösterreich.

Über 200 Theaterprojekte in Deutschland, Frankreich, Kenia, Mosambik, den Niederlanden, Österreich, Ungarn und den USA. Ausgezeichnet mit der Josef-Kainz-Fördermedaille Wien, dem Karl Skraup Preis Wien, dem Kölner Theaterpreis, dem Baden-Württembergischen Jugendtheaterpreis und der Stuttgarter Ehrenmünze.

1987 – 1992 Inszenierungen in der freien Wiener Theaterszene
1992 – 2012 regelmäßiger Gast am Volkstheater Wien
1998 – 2008 Mitglied im Leitungsteam des Theater Rampe in Stuttgart
2000 bis 2004 künstlerischer Leiter des Donaufestivals Niederösterreich
2006 – 2012 Leiter des Autorenprojekts 6 and the City auf dem Stuttgarter Fernsehturm
2004 – 2013 regelmäßiger Gast beim Carinthischen Sommer
Seit 2012 regelmäßiger Gast an den Schauspielbühnen Stuttgart
Seit 2013 regelmäßiger Gast am Altonaer Theater Hamburg
Seit 2014 regelmäßiger Gast bei den Burgfestspielen Jagsthausen
Seit 2016 Obmann-Stellvertreter des Vereins für Kunst und Kultur Eichgraben / Niederösterreich
Seit 2017 regelmäßiger Gast am Theater der Altstadt Stuttgart

Regisseur zahlreicher Ur- und Erstaufführungen für Theater und Oper, Autor von Theaterstücken und Bearbeitungen.

Zahlreiche Operninszenierungen vor allem zeitgenössischer KomponistInnen.

Seit 2008 regelmäßig Auftritte als Soloperformer u.a. in Aix en Provence, Amsterdam, Berlin, Bonn, Brünn, Leverkusen, Nairobi, Paris, Pittsburgh, Prag, Riga, Stuttgart, Villach, Wien.

2009 Gründung des Hope Theatre Nairobi in Kenia und des 1. Festivals für Slum Theater. Das Hope Theatre Nairobi reist seit 2012 jährlich nach Europa und präsentiert in bildungspolitischen Theateraufführungen ein authentisches, großstädtisches und modernes Afrikabild.

Im Sommer 2019 Inszenierung und Bühnenbild für „Fidelio“ von Ludwig van Beethoven an der Oper Burg Gars.

Bruckmeier lebt in Eichgraben (Niederösterreich) und Nairobi.

Bruckmeier zu seiner Arbeit:
„Was mich antreibt? – Der Glaube an die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen und an die Notwendigkeit der Kunst.“

www.bruckmeier.info

Petra Giacalone

Dirigentin und Pianistin

Geboren in Italien, hat sie das Studium in Konzertfach Klavier in Mailänder Konservatorium (Juni 1998), das in Korrepetition – Musikleitung bei Prof. Konrad Leitner an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (2008) und das in Orchesterleitung an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz bei Prof. Martin Sieghart (2011) abgeschlossen. it 2017 musikalische LeSeit 2002 ist sie Korrepetitorin , Pianistin und Dirigentin in Wien und Europa tätig. Sie war für EntArte Opera beim Brucknerfest in Linz 2013 und 2014,  im Theater Augsburg in 2013, für Phace bei Wien Modern im Herbst 2014 und 2015, in St.Margarethen für die Oper „L‘elisir d‘amore“ in Sommer 2016 engagiert, sowie laufend bei Sirene Operntheater in Wien als Studienleiterin, Korrepetitorin und Dirigentin. 2017-2019  ist sie als musikalische Leiterin für die Operetten Produktionen von der Konzertdirektion Schmidtke tätig gewesen.

Zu den Orchestern, mit denen sie bereits zusammengearbeitet hat, gehören das Sofia Festival Orchestra, das Savaria Symphonic Orchestra, die KUG Sinfonietta, die Kammerphilharmonie Graz, das Israel Chamber Orchestra, das Hilaris Chamber Orchestra, das Orchestra della Toscana und das Kammerorchester Johann Strauss Operette Wien. 

www.petragiacalone.com

Paul Hertel

Komponist

Schwerpunkte seines Wirkens sind Arbeiten für verschiedene Theater im deutschsprachigen Raum sowie für internationale Filmgesellschaften und Fernsehanstalten. Für eine seiner Filmkompositionen wurde der Künstler 1987 als Mitglied in die “Freie Akademie der Künste Mannheim“ gewählt. Neben seinen Arbeiten für Theater, Film und Fernsehen widmet sich Paul Hertel aber auch der ‘freien’ Komposition – seine Werke auf dem Gebiet zeitgenössischer „E-Musik” stehen häufig auf den Programmen von Konzerten in aller Welt sowie von einschlägigen internationalen Festivals.

Hartmut Krones

www.paulhertel.at